Fri. Jul 1st, 2022

Die ukrainische Post hat angekündigt, den Gewinn des Eurovision Song Contest (ESC) bald mit einer entsprechenden Briefmarke zu würdigen. Die Band Kalush Orchestra hatte am Wochenende das Finale in Turin mit einer überwältigenden Mehrheit des Fernsehpublikums bei der Abstimmung klar gewonnen. Nun müssen die männlichen Mitglieder der Band zurück in die Ukraine, in den Krieg.

Über das Design der Breifmarke entscheide zwar noch ein Kunstgremium, man habe aber, teilte der Chef der ukrainischen Post Igor Smilyanskij via Facebook mit, genug Argumente, um die Ausgabe zu beschleunigen.

„Rettet Mariupol, retette Azovstal“

Zu sehen war in Smilyanskijs Facebook-Post auch ein erster Entwurf der Marke, auf der in englischer Sprache “Rettet Mariupol” und “Rettet Azovstal” zu lesen ist. Der Frontmann von Kalush Orchestra, Oleh Psjuk, hatte nach dem Auftritt eindringlich dazu aufgerufen, die im Stahlwalzunternehmen Azovstal in Mariupol seit Wochen unter Beschuss festsitzenden Angehörigen des ukrainischen Militärs.zu zu

Es wäre nicht die erste Briefmarke, die die Ukrposhta im Zusammenhang mit dem Angriffskrieg Russlands herausgibt. Im März gewann der Zeichner Boris Groh mit seiner Illustration eine Ausschreibung für ein Briefmarkendesign, das um die Welt ging. Zu sehen ist auf der Marke, für die Menschen in Kiew später stundenlang an der Post anstanden, ein ukrainischer Soldat, der einem Kriegsschiff den Mittelfinger zeigt. Das Motiv ist eine Anspielung auf einen Vorfall in den ersten Kriegstagen auf der Schlangeninsel im Schwarzen Meer. Ein ukrainischer Grenzbeamter hatte auf eine Aufforderung russischer Kriegsschiffe, die Waffen niederzulegen, mit den Worten „Russisches Kriegsschiff, f**k dich!” geantwortet.

Boris Groh/Ukraine Post

Die erste Sonderbriefmarke seit Beginn des Ukraine-Krieges

Ein „Meisterstück der Propaganda“

Als Wochen später dann eines der beteiligten Kriegsschiffe, die „Moskwa“, durch das ukrainische Militär versenkt wurde, wurde die Briefmarke in den sozialen Medien berühmt. Länderübergreifend wurde die Marke in den Medien anschließend als “legendär”, “Kultobjekt”, “Meisterstück der Propaganda” oder ähnlich bezeichnet. Heute kann man die Marke im Sechserblock für knapp dreihundert Euro auf Ebay ersteigern.

Obwohl die Anzahl der Briefe auch in Deutschland von Jahr zu Jahr sinkt und Stück für Stück durch digitale Kommunikation ersetzt wird, hat die Briefmarke offenbar kaum an Strahlkraft eingebüßt. Man kann, das hat Groh mit seiner Marke gezeigt, im Jahr 2022 mit einem Postwertzeichen „viral gehen“, wie man heutzutage sagt. Ob das auch mit der ESC-Briefmarke gelingt?

Am Montag gab es einen weiteren Apell zur Befreiung der letzten rund 1000 ukrainischen Kämpfer in Mariupol. Frauen der in der Mehrzahl verletzten Männer im Stahlwerk Azovstal forderten, sie in Sicherheit zu bringen. Sie schilderten auch die katastrophalen Zustände vor Ort, wo den ukrainischen Soldaten, denen oft arm oder Beine amputiert werden mussten, nur ein Glas Wasser am Tag bleibe. Auch Betäubungsmittel gäbe es kaum. Doch die ukrainische Armee ist weit davon entfernt, Mariupol zu befreien. Sollte es dennoch gelingen, die verletzten Soldaten aus dem Stahlwerk in Mariupol zu retten, könnte eine weitere Briefmarke durch ihre Symbolkraft um die Welt gehen.

.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.