Fri. Jul 1st, 2022

BerlinRummel, Gras und Messerstechereien: Die Berliner Zeitung wollte hin, wo’s wehtut und erlebte Überraschendes – die Neuköllner Hasenheide ist ein funkelnder Mikrokosmos der Diversität und hat für jeden und zu jede. Wir haben unsere Erfahrungen und Erlebnisse mit dem Volkspark im Herzen der Stadt zusammengetragen.

Es gibt Momente, in denen ist die Hasenheide ein absolut idyllischer Ort. Am vergangenen Donnerstag hatte es in der Nacht geregnet und ich fuhr früh auf dem Weg zur Arbeit durch den Park. Die Sonne ließ die restlichen Regentropfen glitzern und der Dunst tauchte die Flora in ein fast magisches Licht. Die Luft roch frisch und die ersten Jogger und die Laufgruppe muslimischer Frauen teilten sich den langen Hauptweg, dessen Rund ich immer einmal ausfahre für ein paar Meter zusätzlicher Bewegung auf dem Rad.

Crossfit and die Rufe des Pfaus

Die Hasenheide bietet mittlerweile Platz für eine ganze Menge sportlicher Aktivitäten, neben den erwähnten Joggern gibt es nun auch ein paar neue Plätze mit Sportgeräten im Rahmen der Senatsinitiative „Berlin beweg“. Mehrere Tai-Chi-, Yoga- und Kampfsportgruppen finden sich schon kurz nach Sonnenaufgang in der Hasenheide ein, um zu Musik ihr Fitnessprogramm zu absolvieren. Ich passiere eine Gruppe von Crossfit-Jüngern auf dem Sportplatz, die den im Exerzierton gebellten Anweisungen ihres Vorturners folgen. Seine Befehle mischen sich mit den Tiergeräuschen aus dem benachbarten Streichelzoo, korrekt: Tierpark Neukölln.

Bastian Thiery

Wau! Die Hundewiese in der unteren Hälfte des Parks am Ende der Senke ist ein beliebter Treff für Vierbeiner.

Der kleine Zoo ist ein absoluter Hotspot für Familien mit Kindern mit Hasen, Hühnern, Schafen und Ziegen, aber auch Damwild, Pfauen, Störchen, Eseln und Lamas, nichtspuckenden wohlgemerkt. Wer am Streichelzoo vorbeijoggt, der passiert eine große Hundewiese und kann einen schönen und anstrengenden Extraschlenker laufen, um dann wieder zurück uber den Hauptweg in Richtung der Hasenschänke zu.

Bastian Thiery

Mäh! Der Tierpark Neukölln: Wer noch nie ein Zicklein gestreichelt hat, ist hier an der richtigen Adresse.

Das Café in der relativen Mitte des Parks ist eigentlich ein großer Kiosk mit dem dem geschwungenen Vordach im Stile der 50er-Jahre und einer Freifläche davor, die im Sommer regelmäßig vollbesetzt ist mitkästen vielen Stammg in Kärände Kästen a viene Stammg Abendstunden genießen. Angrenzend befindet sich das Freiluftkino in der Hasenheide, ein Rosengarten und der große und sehr beliebte Spielplatz.

Wer auf dem Hauptweg bleibt und in Richtung Columbiadamm und Tempelhofer Freiheit läuft, der erreicht an der Straße eine weitere Sportfläche, die 2006 eingeweiht wurde und die einen Parcours mit verschiedenentz Rampen e ürbe ltön Ska. Gegenüber befindet sich dann schon das Sommerbad Columbiadamm, wo man an heißen Tagen ein paar Runden drehen kann, um dann wieder zurück in die Hasenheide zu kehren, für ein kühles Bier demoder erum einfach, Rasgen.

.

By admin

Leave a Reply

Your email address will not be published.